Die aktuellen Tabellen und Schnittlisten finden Sie ab sofort unter Mein-Klub oder HIER.
Jugend
Bamberger Jugendliche erfolgreich bei der Bayerischen
Geschrieben von: Karin Behr   

Jessica Corintan und Lukas Biemüller Bayerische Meister 2016

Janina Kleinhenz wird Bayerische Vizemeisterin

 

U14 weiblich

Jessica Corintan vom RSC Concordia Oberhaid konnte sich nach einer erfolgreichen Bezirksjugendmeisterschaft auch auf Bayerischer Ebene durchsetzen. Nach dem Vorlauf mit 496 Kegel und einem 7. Platz spielte sie am darauffolgenden Endlauftag auf der 6-Bahnenanlage des KV Moosburg groß auf. Mit sehr guten 528 Kegeln konnte sie sich mit insgesamt 1024 Kegel den Titel der Bayerischen Meisterin 2016 in ihrem letzten U14-Jahr sichern. Mit ihr holten sich Reß Lisa (1011 Kegel) vom TSV Großbardorf, Jasmin Plößel (1011 Kegel) vom SKK Etzelwang und Saskia Gubitz (1006 Kegel) vom SSV Warmensteinach die Tickets zu den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften 2016 ab.

 

U14 männlich

Einen sehr guten 8. Platz konnte sich bei seiner ersten Bayerischen Meisterschaft der Ebermannstadter Tim Schnitzerlein sichern. Mit 503 Kegel am Vorlauftag und 510 Kegel am Endlauftag konnte er mit insgesamt 1013 Kegel sich erstmals auf einer so großen Veranstaltung zeigen. Bei der U14 männlich holte sich der WM-Teilnehmer aus 2015, Alexander Leserer (SKV Töging) mit 1077 Kegel den Titel. Silber holte sich Benjamin Schübel (DJK Abenberg) mit 1074 Kegel. Das Treppchen wurde durch Valentin Kandbinder (FC Thyrnau) mit 1072 Kegeln vervollständigt.

 

U18 weiblich

Mit überzeugenden 569 Kegel konnte Janina Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010) die Tabelle der U18 weiblich am Vorlauftag anführen. Am Endlauftag liefert sich die gerade noch 15jährige einen spannenden Kampf mit der WM-Teilnehmerin aus 2015 Jennifer Petrik vom SC Regensburg. Nach 509 Kegel am Endlauftag und insgesamt 1078 Kegel musste sie sich knapp geschlagen geben. Trotz alledem kann sie sehr stolz auf die Silberne Medaille sein. Jennifer Petrik wurde mit 1080 Kegel Bayerische Meisterin 2016. Natalie Papp (KRC Kipfenberg) mit 1061 Kegel komplettiert das Treppchen. Diese drei erfolgreichen Nachwuchsspielerinnen werden Bayern bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in München vertreten. Die zweite Bamberger Starterin, Anne Tonat (SpVgg Rattelsdorf) konnte an diesem Turnier nicht ihre gewohnte Form abrufen und verbuchte nach 510 und den 12. Platz am Vorlauftag noch nach 522 Kegel auf den 8. Platz hoch kämpfen. Die dritte Bambergerin Anke Stubenrauch (1. SKK Bischberg) musste sich mit dem 20. Platz nach 486 Kegel zufrieden geben.

 

U18 männlich

Freitagabend um 22 Uhr erfuhr der Ebermannstadter Lukas Biemüller, dass er für die Bayerischen Meisterschaften am darauffolgenden Samstag für den verletzten Thomas Schuberth nachrückt. Er holte bei dieser erhalten Chance alles raus was ging. Bereits am Vorlauftag konnte er mit leistungsstarken 582 Kegel überzeugen und reihte sich hier auf dem 2. Platz ein. Nur der Hirschauer Marcus Gevatter konnte dieses Ergebnis mit 605 Kegeln überbieten. Am Endlauftag kämpften alle Akteure um die begehrten Medaillen und Tickets zu den Deutschen Meisterschaften. Lukas Biemüller zeigte hier ebenfalls nochmals eine starke Vorstellung. Mit 565 am Endlauftag erreichte er insgesamt 1147 Kegel. Der Unterfranke Marco Endres kämpfte sich hierbei zeitgleich ebenfalls auf 1147 Kegel. Das bessere Abräumergebnis von 409 zu 405 Kegel entschied letztendlich, dass der Ebermannstadter als Bayerischer Meister in seinem letzten Jugendjahr gekürt wird. Den dritten Platz belegte Marcus Gevatter (FAF Hirschau) mit 1126 Kegel. Zu den Deutschen Meisterschaften qualifizierten sich zudem Johannes Leserer (SKC Töging) mit 1126 Kegel und Marius Bäuerle (SSV Bobingen) mit 1121 Kegel. Lukas Then (Polizei SV Bamberg) verpasste knapp mit 540 Kegel den Endlauf. Florian Seiler (TSV Ebermannstadt) musste sich mit 525 Kegel und dem 19. Platz zufrieden geben.

 

 
U18 männlich + weiblich für Bayernpokal Finale qualifiziert
Geschrieben von: Karin Behr   

Nach dem Sieg beim Bezirkspokal 2016 traf die U18 männlich nun in der Bayernpokal-Vorrunde auf Niederbayern. Aus Niederbayern wurde der KV Deggendorf als Gegner der Domstädter geschickt. Das Duell wurde am Ostermontag auf der frisch aufgemöbelten Bahnanlage des TSV W. Burgebrach ausgetragen. Mit 5:1 Punkten (7:9 SP) und 2143 zu 2008 Kegeln konnten die Bamberger einen klaren Sieg einfahren.

Weiterlesen...
 
U14 männlich kämpft sich ins Finale
Geschrieben von: Karin Behr   

 

Ticket zur Deutschen Jugendmeisterschaft gelöst

 

Mit einem 5:1 Sieg (8:8 SP) und 2040 zu 1968 Kegeln kämpfte sich nach einem heißen Schlussspurt die U14 männlich des VBSK am Halbfinale gegen den TSV Ochenbruck ins Finale der Bayernliga U14 männlich. Mit diesem errungen Sieg holte sich das Bamberger Team zugleich das Ticket zu den Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften 2016. Diese finden wie das Halbfinale auf der Großbahnanlage der Säbener Straße in München statt.

Weiterlesen...
 
U14 männlich und U18 weiblich spielen Halbfinale
Geschrieben von: Karin Behr   

Am kommenden Sonntag steht ein Großkampftag der Bamberger Auswahlmannschaften auf der Großbahnanlage der Säbener Straße in München auf dem Programm.

Weiterlesen...
 
U18 männlich: Trotz guter geschlossener Mannschaftsleistung kein Sieg
Geschrieben von: Karin Behr   

Am 11. Spieltag in der Bayernliga U18 männlich konnten die Bamberger trotz guten Leistungen gegen den SKV Haßberge auf der 4-Bahnenanlage in Sand keine Punkte einfahren. Mit 5:1 Punkten und 2194 zu 2153 Kegeln hatten diese gegenüber dem Tabellenzweiten das Nachsehen.

Weiterlesen...
 
U14 männlich holte sich den Gruppensieg!
Geschrieben von: Karin Behr   

Die jüngsten Auswahlspieler des KV Bamberg konnten am vergangenen Sonntag den Sieg in der Gruppe 1 der Bayernliga U14 männlich auf der Anlage des TSV Hollstadt sichern. Sie lösten somit das Ticket für das Halbfinale am kommenden Sonntag auf der Kegelanlage des MKV in München.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 16