Die aktuellen Tabellen und Schnittlisten finden Sie ab sofort unter Mein-Klub oder HIER.
U18-Mädels holt sich Ticket zur Deutschen
Geschrieben von: Karin Behr   

An ihrem letzten Spieltag zeigten die Bambergerinnen wie groß der Wille ist, sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften zu qualifizieren. Mit 5:1 Mannschaftspunkten (10:6 Satzpunkten) und 2188 zu 1972 Kegel holten sie sich den wichtigen Sieg gegen den SKV Bad Neustadt u. U.- Saskia Gubitz mit 618 Kegel!!!

 

Bildbeschreibung:

hinten von links: Roslie Fischer und Lara Nüßlein (beide TSV Breitengüßbach), Shania Rießner (1. FC Lichtenfels), Dana Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010), Saksia Gubitz (SSV Warmensteinach)

vorne: Jessica Corintan (RSC Concordia Oberhaid)


 

 

 

Mit Rosalie Fischer (TSV Breitengüßbach) und Dana Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010) traten die Bambergerinnen den Kampf gegen die Konkurrentinnen an. Etwas verhalte ging Rosalie Fischer in die Partie, konnte sich aber Durchgang für Durchgang mit 121, 133, 152 und 156 Kegel gewaltig steigern. Mit leistungsstarken 562 zu 422 Kegeln konnte sie mit 4:0 Satzpunkten gegenüber Theresa Brust klar den Mannschaftspunkt einfahren. Auf den Nebenbahnen konnte ihre Teamkollegin Dana Kleinhenz mit starken 141 Kegel starten. Leider konnte sie das hohe Niveau nicht komplett durchhalten und musste sich gegen die stärkste Unterfränkin Lisa Reß mit 517 zu 581 Kegel und 0:4 Satzpunkten geschlagen geben.

Gewarnt vor der Niederlage beim Vorrundenspiel den Holzvorsprung von 76 Kegel nicht zu locker zu nehmen, ging das Bamberger Schlusspaar Saskia Gubitz (Gastspielerin, SSV Warmensteinach) und Lara Nüßlein (TSV Breitengüßbach) auf die Anlage. Lara Nüßlein ging relativ nervös in ihr Spiel. Nach durchwachsenen Durchgängen verbuchte sie 491 Kegel. Trotz alledem hatte sie ihre Konkurrentin Antonia Biener (477 Kegel) im Griff und verbuchte nach 2:2 Satzpunkten den 2. Mannschaftspunkt fürs Team. Ein Feuerwerk entfachte ihre Teamkollegin Saskia Gubitz auf den Nebenbahnen. Mit überzeugenden 171 Kegel startete sie ihr Spiel gegen Leonie Wohlfahrt. Insgesamt verbuchte die erst 15jährige überzeugende und leistungsstarke fehlerfreie 618 Kegel (253 Kegel geräumt). Mit einem klaren 4:0 Spiel nach den Satzpunkten holte sie gegen die Unterfränkin (492 Kegel) grandios den 3. Mannschaftspunkt.

Derzeit liegen die Domstädterinnen punktgleich mit den SKK Oberlauterbach auf Platz 1, gefolgt vom SKV Bad Neustadt u. U. und KV Nürnberg. Die Bambergerinnen sollten sich somit für die Deutsche Jugendmeisterschaft qualifiziert haben. Die anderen drei Mannschaften sind noch nicht mit den Spielen durch, um eine endgültigen Tabellenplatz mitteilen zu können.