Die aktuellen Tabellen und Schnittlisten finden Sie ab sofort unter Mein-Klub oder HIER.

Veranstaltungen

Bayerische Jugendeinzelmeisterschaften in Bamberg!
Geschrieben von: Karin Behr   

Vielen herzlichen Dank an die vielen Helfer, die zu einer reibungslos abgelaufenen und schönen Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaft beigetragen haben!

 

Drei von vier Titel gehen an Oberfranken

 

Bei den Bayerischen Jugendeinzelmeisterschaften in Bamberg konnten in drei Sparten die Titel der Bayerischen Meister eingefahren werden.

 

 

 

U14 weiblich – Saskia Gubitz verteidigt Titel

Im Vorlauf erreichte die Bayreutherin Saskia Gubitz vom SSV Warmensteinach mit sehr guten 539 Kegel den zweiten Platz. Am Endlauftag zeigte diese ihre kämpferische Stärke und steigerte sich nochmals mit überzeugenden 546 Kegel. Mit insgesamt 1085 Kegel verteidigte sie ihren Titel aus 2017 mit Abstand. Zweitplatzierte wurde Vanessa Lamche (OBY, SKV 1940 Penzberg) mit 1035 Kegel. Das Treppchen vervollständigt Kerstin Übelacker (OPF, SKK Etzelwang) mit ebenfalls 1035 Kegel. Mit 1032 Kegel verpasste zwar Patricia Willacker (UFR, ESV Schweinfurt) knapp das Podest, jedoch konnte diese sich über die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften freuen. Des Weiteren qualifizierte sich Carolina Blessing (SCH, SC Vöhringen) mit 1029 Kegel für die Deutschen.

Die weiteren Platzierungen der Oberfränkischen Starterinnen:

9. Nora Schmidt mit 1009 Kegel und Leonie Richter (beide vom SKC Blau-Weiß Kulmbach) mit 986 Kegel. Den Endlauf verpassten Dana Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010) mit 497 Kegel und Lena Schröder (FC Eintracht Bamberg 2010) mit 478 Kegel.

 

U14 männlich – Justin Moshacke mit grandioser Aufholjagd

Nach 505 Kegel am Vorlauftag konnte Justin Moshacke (Pos SV Kronach) ein Traumergebnis von 557 Kegel verbuchen. Mit insgesamt 1062 Kegel sicherte er sich den Titel des Bayerischen Meisters 2018. Als Zweitplatzierter qualifiziert sich zu den Deutschen Jugendmeisterschaften in München Yannick Scholler (MFR, TSV Ochenbruck) mit ebenfalls sehr guten 1044 Kegel. Das Treppchen wurde vervollständigt durch Andreas Kastner (OPF, SKV Weiden) mit 1023 Kegel.

Die weiteren Platzierungen der Oberfränkischen Startern:

4. Colin Carl (TTC-FW Gestungshausen) mit 1005 Kegel, 12. Michael Schumm (FC Eintracht Bamberg 2010) mit 928 Kegel. Mit 454 Kegel am Vorlauf verpasste Jonas Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010) und musste sich mit dem 22. Platz zufriedengeben.

 

U18 weiblich

Neue Bayerische Meisterin 2018 wurde Jasmin Plößel (OPF, TuS 1870 Hirschau) nach einem überragenden Vorlaufergebnis von 594 Kegel mit insgesamt 1140 Kegel. Das Einzelbestergebnis verbuchte jedoch am Endlauftag Anna Hanauer (OPF, SKV Weiden) nach einer Aufholjagd und 595 Kegel. Mit insgesamt 1131 Kegel holte sich diese Silber. Bronze ging an Miriam Jacob (LK, SKK Oberlauterbach 1973) mit insgesamt 1123 Kegel. Als Viertplatzierte qualifizierte sich ebenfalls Ramona Resch (OBY, Gut Holz Eberfing) mit 1115 Kegel.

Die weiteren Platzierungen der Oberfränkischen Starterinnen:

Knapp an der Qualifikation streifte Tina Volkmer (TSV Breitengüßbach) mit 1103 Kegel vorbei. Janina Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010) musste sich nach 1075 Kegel mit dem 9. Platz zufriedengeben.

Haarscharf verpassten Michelle Kleinhenz (FC Eintracht Bamberg 2010) mit 521 Kegel und Jessica Corintan (RSC Conc. Oberhaid) mit 520 Kegel den Endlauf.

 

U18 männlich – Jan Sandler mit 618 Kegel

Jan Sandler vom ESV Neuenmarkt steigerte sich nach dem Vorlaufergebnis von 549 Kegel enorm. Mit dem neuen Bayerischen Rekord von 618 Kegel hängte er die Konkurrenz ab und holte sich mit insgesamt 1167 Kegel den Titel. Julian Stollar (MFR, TV Eibach 03) überzeugte mit 602 Kegel am Vorlauftag. Mit 1155 Kegel sicherte er sich den zweiten Platz. Mit Moritz Mützel (UFR, TSV Oerlenbach) und seinem erzielten 1135 Kegel wurden das Treppchen vervollständigt.

 

Die weiteren Platzierungen der Oberfränkischen Starter:

19. Platz Patrick Foerster (KV Lohengrin/Kulmbach) mit 511 Kegel und 20. Platz Markus Hübner (SKC Adler Eichenhüll) mit 503 Kegel.

 

Der Verein Bamberger Sportkegler freute sich über eine reibungslos gelaufene und gelungene Veranstaltung auf den Bahnanlagen des FC Eintracht Bamberg 2010 und der TSG 2005 Bamberg. Durch den hohen Einsatz der Mitglieder des FC Eintracht Bamberg 2010, TSG 2005 Bamberg und des 1. SKK Bischberg und den vielen Helfern konnte ein durchaus positives Event für die jungen Talente in Bamberg durchgeführt werden.