Die aktuellen Tabellen und Schnittlisten finden Sie ab sofort unter Mein-Klub oder HIER.
U14 männlich kämpft sich ins Finale
Geschrieben von: Karin Behr   

 

Ticket zur Deutschen Jugendmeisterschaft gelöst

 

Mit einem 5:1 Sieg (8:8 SP) und 2040 zu 1968 Kegeln kämpfte sich nach einem heißen Schlussspurt die U14 männlich des VBSK am Halbfinale gegen den TSV Ochenbruck ins Finale der Bayernliga U14 männlich. Mit diesem errungen Sieg holte sich das Bamberger Team zugleich das Ticket zu den Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften 2016. Diese finden wie das Halbfinale auf der Großbahnanlage der Säbener Straße in München statt.

 

 

 

Für die Domstädter betraten Paul Hirschmann (Gut Holz Viereth) und Marcel Schmitt (SKK Köttmannsdorf) im Start die Bahnanlage. Beide konnten mit 495 Kegeln ein gutes Resultat abliefern. Paul Hirschmann holte hier mit 3:1 SP den Mannschaftspunkt gegen Benedikt Ronz (466 Kegel) für sein Team. Sein Teamkollege Marcel Schmitt musste leider mit 1:3 SP den Mannschaftspunkt gegenüber Finn Meyer (518 Kegel) abgeben.

 

Mit 1:1 Mannschaftspunkten und 6 Kegel auf der Habenseite starteten nun Lorenz Hagen (TSG 2005 Bamberg) und Tim Schnitzerlein (TSV Ebermannstadt) auf der Großbahnanlage. Lorenz Hagen erwischte nicht seinen besten Tag. Nach 60 nervösen Würfen und 226 Kegel musste er sich gegenüber Jonas Scholler mit 0:2 SP geschlagen geben. Die Betreuerin Tanja Reheuser traf hier die absolut richtige Entscheidung und wechselte für die restlichen Durchgänge Juri Becker (TSG 2005 Bamberg) ein. Dieser ließ sich von der überaus starken Stimmung er mitgereisten Fans aus Bamberg beflügeln. Mit leistungsstarken 274 Kegel holte sich der „Kleine“ noch die zwei Satzpunkte bei dieser starken Aufholjagd. Der Ochenbrucker Jonas Scholler konnte mit 466 Kegeln den Mannschaftspunkt nicht mehr sichern. Auf den Nebenbahnen konnte Tim Schnitzerlein die Zuschauer ebenfalls in den Bann reisen. Mit leistungsstarken 550 zu 518 Kegeln gegenüber Jan Zeiske sicherte er sich nach 2:2 Satzpunkten ebenfalls den Mannschaftspunkt für die Domstädter.

 

Mit insgesamt 5:1 Mannschaftspunkten (8:8 SP) und starken 2040 zu 1968 Kegeln stehen die Bamberger gegen den SKK Oberlauterbach, welche ebenfalls mit 5:1 Mannschaftspunkten gegen den KV Nürnberg siegten, am kommenden Sonntag in Ingolstadt im Finale. Die U14 männlich qualifiziert sich somit nach der U18 weiblich als zweite Bamberger Mannschaft zu den Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften 2016 in München.