Die aktuellen Tabellen und Schnittlisten finden Sie ab sofort unter Mein-Klub oder HIER.
Florian Seiler spielt Bahnrekord mit 585 Kegeln
Geschrieben von: Karin Behr   

 

Am nachgeholten 8. Spieltag in der Bayernliga der U18 männlich begrüßten die Jungs des KV Bamberg die Gäste des KV München.
Bei einem chaotischen Spiel konnten sich die Bamberger klar mit 5:1 Mannschaftspunkten (12,5 zu 3,5 SP) und 2114 zu 1858 Kegeln durchsetzen.

 

Das Startduo der Bamberger wurde mit Lukas Then (Polizei SV Bamberg) und Bastian Schuhmann (SKC Seußling) gebildet. Bereits nach wenigen Würfen im ersten Durchgang traten technische Probleme auf und brachte etwas Unruhe in den Spielverlauf. Lukas Then konnte sich gegen seinem Kontrahenten Steve Hagn mit einem guten Spiel mit 4:0 Satzpunkten und 525 zu 466 Kegeln klar durchsetzen. Gegen seinen Teamkollege Bastian Schuhmann setzten die Münchner ihren stärksten Akteur, Andreas Buttula. Der Bamberger konnte seinen Gegner relativ gut in Schach halten, zog jedoch mit 1,5 zu 2,5 Satzpunkten und 485 zu 501 Kegeln knapp den Kürzeren.

 

Für das Schlussteam hieß es nun den Holzvorsprung zu halten um die Punkte für Ihr Team zu sichern. Lukas Biemüller und Florian Seiler (beide TSV Ebermannstadt) lösten diese Aufgabe mit Bravour. Mit 3:1 Satzpunkten und 519 zu 437 Kegel konnte sich Biemüller leicht angeschlagen problemlos gegenüber seinem Konkurrenten Kevin Hagn durchsetzen. Dem Mannschaftsführer Florian Seiler genügte es nicht „nur“ den Vorsprung zu halten. Er holte sich mit einer überzeugenden Vorstellung von 585 Kegeln den Bahnrekord auf der Heimbahnanlage des TSV W. Burgebrach. Mit einem klaren Sieg von 4:0 Satzpunkten gegenüber Stimmer Korbinian (454 Kegel) holte er für das Team einen weiteren Mannschaftspunkt.

 

Das nächste Punktespiel bestreiten die Bamberger nach einer Woche Pause am 24. Januar 2016. Hier begrüßen sie die Konkurrenten von Alle Neune Thal auf der Heimbahnanlage des TSV W. Burgebrach