Die aktuellen Tabellen und Schnittlisten finden Sie ab sofort unter Mein-Klub oder HIER.
U14 männlich musste Niederlage hin nehmen
Geschrieben von: Karin Behr   

Auf der Heimbahnanlage der TSG 2005 Bamberg empfingen die Bamberger U14-Spieler den KV Bayreuth zum ersten Spiel der Bayernliga U14 männlich. Mit 1:5 Mannschaftspunkten (6:10 SP) und 1769 zu 1849 Kegel mussten die Bamberger den oberfränkischen Konkurrenten den Vortritt lassen.

 

Das Startduo bildeten Marco Edelmann (TSV Ebermannstadt) und Marcel Schmitt (SKK Köttmannsdorf). Etwas nervös und übermotiviert startete Marco Edelmann in das Spiel. Mit 461 Kegeln (109, 109, 129, 114) musste er sich dem guten Bayreuther Marco Schubert (491 Kegel – 126, 105, 143, 117) mit 1:3 Satzpunkten geschlagen geben. Auf den Nebenbahnen erzielte Marcel Schmitt 112 und 99 Kegel für sein Team. Für ihn spielte der Jüngste im Team, Enrico Lache (SKC 67 Eggolsheim) mit 83 und 86 Kegel die Serie. Mit 380 zu 461 Kegel von Nico Gunzelmann und einem 0:4 ging dieser Mannschaftspunkt ebenfalls klar an Bayreuth.

Im Schlussdurchgang wurden Tim Kohlmann (SKC Eggolsheim) und Marco Schütz (TSG 2005 Bamberg) eingesetzt. Tim Kohlmann konnte durch gute 502 Kegel (140, 117, 125, 120) eine gute Vorstellung abliefern und holte sich verdient den Mannschaftspunkt gegenüber Paul Hempel (454 – 118, 103, 126, 107). Marco Schütz steuerte mit 104 zu 113 und 120 zu 102 Kegel und somit ein 1:1 nach Satzpunkten dem Team bei. Lorenz Hagen (TSG 2005 Bamberg) beendete die Serie für Marco Schütz mit 97 und 105 Kegel und holte ebenfalls gegen Markus Hübner (126, 102) ein 1:1 heraus. Lediglich die Kegeldifferenz von 426 zu 443 Kegel verhinderte den Bambergern den zweiten Mannschaftspunkt.

Mit 1769 zu 1849 Kegeln und 1 : 5 Mannschaftspunkte ging dieser Sieg verdient an das Bayreuther Team. Die Bamberger haben nun bis zum nächsten Spiel am 30.11.2014 gegen den KV Bad Kissingen Zeit, sich zu festigen.