Die aktuellen Tabellen und Schnittlisten finden Sie ab sofort unter Mein-Klub oder HIER.
U18 weiblich mit mageren Start in der Bayernliga
Geschrieben von: Karin Behr   

An ihrem 1. Turniertag in Weiden konnten die Mädchen mit 1921 Kegel den 6. Platz erreichen. Somit müssen diese in den folgenden Turniertagen um die Punkte kämpfen um im Finale einziehen zu können.

Als Startspielerin betrat für das Bamberger Team Magdalena Biemüller (TSV Ebermannstadt) die 8-Bahnenanlage. Leider musste sie sich mit 473 Kegeln (140 geräumt/11 Fehlern) zufrieden geben. Auch Anne Tonat (SpVgg Rattelsdorf) kam an diesem Tag nicht so recht in ihr Spiel. Mit 487 Kegeln (152 geräumt/12 Fehlern) verließ sie die Bahnanlage der Max-Reger-Halle. Die dritte Bambergerin, Julia Geck (SKC Victoria Bamberg) startete sehr gut ihr Spiel. Leider konnte sie das Niveau nicht halten und musste sich ebenfalls mit 488 Kegeln (148 geräumt/5 Fehlern) zufrieden geben. Als Schlussspielerin betrat Sabrina Straßberger (TSV Ebermannstadt) sehr nervös die Anlage. Wie von der Rolle übergab sie nach 60 Wurf und 204 Kegeln (57 geräumt/8 Fehlern) den Durchgang an Lara Dietrich (SpVgg Rattelsdorf). Lara Dietrich erledigte ihre Aufgabe mit 269 Kegeln (80 geräumt/2 Fehlern) sehr gut.

Die Mädels brauchen dringend etwas mehr selbstvertrauen und die Sicherheit im Abräumen. Dann bestehen keine Bedenken, dass sie sich an den zwei Turniertagen steigern und die Qualifikation fürs Finale schaffen. Erstmals kamen diese mit dem 120-Wurf-System in Berührung.